Welche Hilfsangebote können Sie von mir erhalten?

So verschieden die Menschen und ihre Wege in die Sucht sind, so verschieden sind auch die Wege und die Hilfen, die wieder aus der Sucht herausführen können. Grundsätzlich unterscheiden sich natürlich die Angebote an die süchtigen Führungskräfte von den Angeboten an deren Angehörige, Kollegen oder Freunde

Beiden Hilfsangeboten gemein ist allerdings mein Coachingansatz: ich biete also weder klassische Beratung noch Therapie an. Bei unserem Coaching ist das Arbeitsziel, dass Sie unter meiner Anleitung in die Lage versetzt werden, Ihr Verhalten in gehbaren Schritten eigenständig zu optimieren. Ich helfe Ihnen, mit individuell auf Ihre Problemlage zugeschnittenen Interventionen, in Bewegung zu kommen und zu beginnen, Ihre Situation zu verändern.  Das heißt ganz praktisch, dass die Lösungen Ihrer Probleme in Ihnen liegen. Damit bleibt natürlich auch die Verantwortung für die Veränderung bei Ihnen. Es werden von mir keine fertigen Wege vorgeschlagen, sondern wir suchen nach den Ihnen möglichen Wegen. Ziel unseres gemeinsamen Coachingprozesses ist, dass Sie neue Problemlösungskompetenzen erlangen.

Dieses Ziel ist gerade im Suchtbereich von erheblicher Bedeutung.  Die Macht der Suchterkrankung wächst in dem Maß, in dem sich im Beziehungsgeflecht des Erkrankten die Lähmung mit dem Namen “es gibt keine Hilfe” verbreitet. Diese Lähmung wird durch Coaching aufgebrochen.

Die Kosten:

Für meine Coaching-Dienstleistung berechne ich Kostensätze auf Halbstundenbasis. Die Höhe der Kostensätze entspricht dabei den üblichen Sätzen aus dem Managementcoaching. Falls notwendig kommen noch Reisekosten und Kosten für die Anmietung von Seminarräumen hinzu. Die Rechnung wird Ihnen auf einem neutralen Rechnungsbogen meiner Management-Coaching Firma gestellt. Ein Erstgespräch ist immer kostenfrei!